Best Of Guido Plüschke Solo online Konzert am 28.02.2021 – 18 Uhr

Konzertkarte – Best Of Guido Plüschke Solo Konzerte am 28.02.2021 – 18 Uhr

8,50

Inkl. MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: Sofort lieferbar
Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.

Beschreibung

Konzertkarte – Best Of Guido Plüschke Solo Konzerte am 28.02.2021 – 18 Uhr
2018 bin ich mit meinem 1. Solo Programm gestartet und 2019 habe ich mein 2. Solo Programm präsentiert. „Das fundierte Halswissen der irischen Musik“ und die „Spuds & Tatties“ Tour fanden sehr schnell viele Liebhaber und mein Kalender war voll von Konzerten auf Kleinkunstbühnen und in Wohnzimmern der Fans. Corona stoppte diese Tour. Aber die Flamme des Solo Programmes erlosch nicht! Die Glut wurde von mir immer am Laufen gehalten und so wird 2021 das Jahr sein, wo ich wieder mit meinen beiden Programmen auf die Bühnen gehen werde. Aber vorerst auf die online Bühne! Und da ich nicht beide Programme in einem online Konzert spielen kann, das würde den Rahmen dann doch sprengen, werde ich ein Best Of zum Besten bringen. Lieder aus Irland und Schottland und kuriose Facts rund um die irische und schottische Musik und deren Kultur, lockern den Abend auf. Es darf gelacht werden. Traurig-Gucker werden wenig Chancen haben. 50 – 60 Minuten sind geplant, es darf aber Zugaben geben…

Die Online-Konzert Plattform ist eine der ganz wenigen Möglichkeiten für Künstler, auf dem stark reglementierten Live-Musikmarkt stattzufinden. Daher hoffe ich, dass Ihr, genauso wie in einem richtigen Konzert, auch zwei Karten kauft, wenn Ihr zu zweit vor dem Bildschirm sitzt. Ich kann und will das nicht kontrollieren, aber ichappelliere an die Verantwortung des Publikums, den Künstlern gegenüber fair zu sein! Nach dem Kauf erhaltet Ihr eine Mail von mir, in dem Ihr die Zugangsdaten zum Zoom-Konzert finden werdet. Und wie bereits bei den letzten Konzerten wird es was zu gewinnen geben und ich werde versuchen meine Gäste mit in das Konzert einzubeziehen. Es bleibt spannend, aber eines kann ich jetzt schon sagen, wir werden alle eine Menge Spaß haben…

Hier noch die offiziellen Texte zu de
n beiden Solo Konzertreihen: 

Das fundierte Halbwissen der irischen Musik

Irish Folk ist einer der beliebtesten Musikstile in Deutschland, wenn nicht sogar weltweit. Fast egal, wen man danach fragt, die Antwort ist: „Irish Folk finde ich gut! Mit einem Guinness in der Hand noch besser und in Verbindung mit Live-Musik fast unschlagbar“.  Allerdings haben sehr viele Menschen im Zusammenhang mit irischer Musik immer nur die gleichen Namen im Kopf: Dubliners, U2, Riverdance und Johnny Logan, der mehrfach den Eurovision Song Contest gewann.

Dabei haben Irland und die irische Musik weitaus mehr zu bieten! Speziell der traditionelle Irish Folk hat eine Menge interessanter und kurioser Geschichten zu erzählen. Und genau hier setzt Guido Plüschke an. Wer weiß schon, warum es eine Irish Bouzouki gibt, obwohl die Bouzouki ein griechisches Instrument ist? Oder was ein Jig und ein Reel ist, die immer wieder in Artikeln und Rezensionen im Zuge von Irish-Folk-Konzerten genannt werden? Und warum wird in der Session nichts angesagt und trotzdem fangen alle zusammen an und hören zusammen auf und noch besser, spielen sogar das gleiche Stück zusammen? Aber die allerwichtigste Frage ist, warum hat Mario K. aus Bielefeld niemals die Concertina Master Class bei der Willie Clancy Summer School in Miltown Malbay besuchen dürfen und was ist überhaupt eine Concertina und wer war Willie Clancy?

Guido Plüschke ist ein gefragter Dozent für die irische Rahmentrommel Bodhrán und erlangte 2008 in Irland den 3. Platz bei den World Bodhrán Championships, den Weltmeisterschaften auf diesem Instrument. 2004 schrieb er seine Magisterarbeit an der Universität Lüneburg über die irische Musik und die Bodhrán, war bereits über 60 Mal in Irland und ist dort ein gern gesehener Session-Gast. Mit seinen 3 Bands tourt er durch Deutschland und egal wo er ist, sammelt er kuriose Geschichten aus der Irish Folk Szene und Anekdoten, die er selber erlebt hat. Und das sind bei zusätzlich über 1000 Musikworkshops, 25 Jahren Bühnenerfahrung und über 30 Platten-Produktionen eine ganze Menge.

Aber keine Angst, es wird kein staubtrockener Vortrag, es wird eine Hommage an die grüne Insel. Der begeisterte Irland-Kenner nimmt sein Publikum auf eine Reise zur grünen Insel mit. Es wird gesungen und gelacht, und auf humorvolle Art werden interessante Facts vermittelt.

Irische Live-Musik & kuriose Geschichten treffen auf fundiertes Halbwissen, und am Ende weiß man mehr, aber nicht alles…

 

Spuds & Tatties Tour

Auch 2019 geht Guido Plüschke wieder auf Solo Tour! 2018 war es „Das fundierte Halbwissen der irischen Musik“ und 2019 ist es die „Spuds & Tatties Tour“.

Aber was sind Spuds & Tatties? Beides sind die irischen und schottischen Worte für die Kartoffel! Und wenn nicht ein Deutscher, wer sonst dürfte wohl die Kartoffel als Tour-Motto nehmen?

Dreht sich bei diesem Solo-Programm denn jetzt ein ganzer Abend nur um die Kartoffel? Die klare Antwort ist: nein! Die Kartoffel steht hier als Synonym für die beiden keltischen Kulturen in Irland und Schottland. Lange Jahre war die Kartoffel das Hauptnahrungsmittel der Iren. Wie tief diese Kultur mit der Kartoffel verbunden und verwoben war kann man besonders an der großen Hungersnot von 1845 – 1852 erkennen, als eine Kartoffelfäule über mehrere Jahre die Ernte zerstörte und die Iren bitter hungern ließ. Über 1 Million Menschen starben in dieser Zeit und mehr als 2 Millionen Iren wanderten aus. Das hinterließ tiefe Wunden und hatte zur Folge, dass die Wirtschaft und auch die Kultur Irlands schwer angeschlagen waren. Viele Iren mussten daher in anderen Ländern Arbeit suchen, da sie im eigenen Land keinen Job fanden. Einer dieser Jobs war unter anderem die Arbeit auf den Feldern der schottischen Lowlands, wo viele Iren als „Potato Pickers“ oder sogenannte „Tattie Hokers“ arbeiteten und bei der Kartoffelernte halfen. In der Winterzeit ging es wieder zurück nach Irland und im nächsten Jahr wieder nach Schottland. Es war eine harte Arbeit, aber man verdiente Geld…

Auch in vielen anderen Bereichen arbeiteten Iren in Schottland. Mit sich brachten sie ihre Kultur und natürlich auch ihre Lieder und Tunes (Instrumentalstücke). Noch heute werden viele irische Songs und Melodien in Schottland gespielt und auch die schottische Musik hielt Einzug in der traditionellen irischen Musik. So entstand eine fruchtbare, musikalische Beziehung beider Länder. Heutzutage ist es für viele kaum noch zu unterscheiden, welche Melodie aus welcher Region stammt, und nur anhand der Liedtexte und der Slang-Worte kann man erkennen, ob das jeweilige Stück von der einen oder der anderen Insel stammt. Ob nun Lough & Loch für See, Ben & Brae für Berg, Boys & Laddies für Männer oder Coileáin & Lassie für Frau/Mädchen, diese Worte kommen immer wieder in den Songs vor und bezeugen, welcher Zungenschlag sie einst komponierte. Am Ende sind es schöne Lieder und Tunes und es ist zweitrangig, ob sie aus Irland oder Schottland kommen. Wichtig sind die Geschichten und natürlich auch die Melodien der Werke.

Und weil schier unendlich viel gute und schöne Musik aus Irland und Schottland stammt, hat Guido Plüschke eine erlesene Auswahl an Stücken aus beiden Regionen für sein Programm zusammengestellt, die er für sein Publikum neu arrangiert hat und interpretieren wird.

Mit Gitarre, Tenorgitarre, Mandoline, Bodhrán (die irische Rahmentrommel, auf der er 2008 dritter der Weltmeisterschaften in Irland wurde), Irish Bouzouki, Koffer-Bass-Drum und Shruti Box (ein Harmonium-ähnliches Bordun-Instrument ohne Tasten aus Indien) begleitet er sich und singt ebendiese Songs von beiden Seiten der Irischen See. Zwischen den Musikstücken erzählt er kuriose Anekdoten aus beiden Ländern – denn während seiner 60 Reisen nach Irland und auf seinen Reisen nach Schottland hat er eine Menge erlebt.

Songs mit Themen wie Saufen und Raufen, Whisky, Guinness, Liebe, Arbeit, Emigration und vielen mehr werden in dem neuen Programm zu hören sein.

Wie auch im letzten Jahr nimmt Guido Plüschke sein Publikum auf eine Reise mit und gewinnt die Herzen der Zuhörer mit seiner Musik und seinem ganz eigenen Humor und Charisma.

Zusätzliche Information

Gewicht 0.00 kg