Trasnú Irish Folk Music – One For The Road

Trasnú – One for the Road

15,00

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage
Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.

Beschreibung

One for the Road

Trasnú ist gälisch und bedeutet: „überbrücken, überqueren“. Die drei Musiker aus Hannover, Hamburg und Telgte sind seit der  Saison 2012 vom Geheimtipp in der Folkszene zu einer der gefragtesten Bands nicht nur in der irischen Gemeinde geworden.
Nach vielen erfolgreichen  Konzerten in ganz Deutschland lag es nahe, auch eine CD mit den Highlights des aktuellen Programmes zu produzieren. Daher sind Steffen Gabriel  (Flute, Knopfakkordeon, Tin Whistle), Cornelius Bode (Gitarre, Background Gesang) und Guido Plüschke (Bodhrán, Banjo, Tenor Banjo, Tenor Gitarre, Mandoline und Gesang) ins Studio gegangen und haben ihr Werk „One For The Road“ mit 10 Tracks aufgenommen.
Die Mischung aus Eigenkompositionen, traditionellen Melodien, alten Songs und neuen Arrangements geht ins Bein und nicht aus dem Kopf. Der markante Stil der drei Ausnahmemusiker ist eine Mischung aus bekannten Sounds der irischen Instrumente, deutscher Sorgfalt für das Detail und der geballten Spielerfahrung aus zusammen fast 70 Jahren in dieser und anderen Bands. Und natürlich der Spielfreude der drei Freunde, die zweifelsohne bei jedem Track zu hören ist.
Das sie keine Greenhorns in der Szene sind bezeugen die Namen der Bands, in denen sie bereits gespielt haben. Neben Garifin, Emerald, Nua, den Celtic Cowboys (Deutscher Rock und Pop Preis 2011), den Irish Bastards, Cosan und vielen anderen Bands, bringen die drei Kumpels gerade bei Trasnú all Ihre Fähigkeiten auf den Punkt.
Cornelius „Zorny“ Bode zeigt bei den Aufnahmen, dass er nicht umsonst einer der gefragtesten Begleitmusiker in der deutsch/irischen Szene ist. Mit seinem perkussiven Stil und den teilweise unerwarteten Akkorden, setzt er ein Fundament, auf dem sich seine Kollegen “austoben „ können. Steffen Gabriel  baut nicht nur Flöten, er spielt sie auch meisterhaft. Mit seinem starken und abwechslungsreichen Spiel hat er sich in die Herzen des Publikums und auch seiner Mitspieler gespielt. Aber auch auf dem Knopfakkordeon der sogenannten „Box“ zeigt er, dass die irische Musik ein Teil seines Lebens geworden ist und nicht nur ein Hobby ist. Guido Plüschke überzeugte 2008 die Jury bei den World Bodhrán Championships, der Meisterschaft auf der irischen Rahmentrommel Bodhrán, und gewann als erster Nicht-Ire den 3. Platz auf diesem Instrument. Im Konzert und auf der CD überzeugt er mit seinen einfühlsamen Grooves. Nicht umsonst ist er einer der angesagtesten Studiomusiker und Musiklehrer in Deutschland. Aber auch auf den Saiteninstrumenten überzeugt er und rundet mit seinem Gesang das Gesamtphänomen Trasnú ab.
Aber nicht jeder Musiker für sich, sondern die Gesamtheit der einzelnen Fähigkeiten schweißen die drei Musiker zusammen und lassen sie den Hörern zeigen, dass exzellente irische Musik nicht nur aus Irland kommen muss. Auch in Irland haben sie deshalb bereits Freunde und Unterstützer.
Mit dem Debütalbum „One For The Road“ legt Trasnú eine glänzende Visitenkarte hin. Die drei Songs sind modern arrangiert, so dass ein Gassenhauer wie, Leaving of Liverpool fast als Popsong mit Ohrwurmcharakter daherkommt. Im Gegensatz dazu steht das Polka-Set „Unplanned Polkacy“, welches traditionell gespielt, die Lebensfreude der Iren rüber bringt und eigentlich im Vorfeld nicht für die CD geplant war. Andere Sets bestechen durch Ihre modernen Grooves, zu denen aber traditionelle Stücke gespielt werden. Trasnú schafft es mit Leichtigkeit, die alte irische Welt mit seinen grünen Hügeln in das neue Jahrtausend zu bringen, um sie in ein neues Gewand zu kleiden und zu zeigen, dass bekannte Melodien nicht langweilig sein müssen. Es ist der Spieler und seine Ideen, die seine Musik zum Leben erwecken und die Mitglieder von Trasnú haben viel Phantasie…

Zusätzliche Information

Gewicht 0.10 kg